Hättet ihr gedacht, dass in einer Packung Krautsalat, den wir immer als gesund und zuckerfrei angesehen haben, ganze 16 Stück Würfelzucker enthalten sind?!

Nicht nur Naschkatzen nehmen Zucker zu sich – sondern auch diejenigen unter uns, die sich vermeintlich gesund ernähren. Denn Zucker ist in vielen Lebensmitteln oft versteckt enthalten. Aus diesem Grund möchte ich euch heute ein paar alltägliche Lebensmittel und deren Zuckergehalt vorstellen.

Bei manchen ist uns ein hoher Zuckeranteil bewußt, bei anderen, gerade auch bei Produkten für Kinder, sollten wir uns lieber zweimal überlegen, ob die Lebensmittel tatsächlich so gesund sind, wie die Industrie es uns vorgaukelt.

Für den Verbraucher wird es also immer schwerer zu erkennen, wieviel Zucker wirklich in einem Produkt vorhanden ist.

Oft rechnen wir gar nicht mit verstecktem Zucker in unseren Lebensmitteln. Umso größer ist dann der Schock, wenn wir feststellen, dass in normalem Soßenbinder aus dem Supermarkt ganze 19 Wüfelzucker stecken.

image1(2)

image1(3)

 

 

Hier siehst du den Zuckergehalt von

einer kleinen Portion Krautsalat

einem Glas Cola- Getränk

einem Schokoriegel

einer Tüte Gummibärchen

 

 

 

 

 

 

3 Kekse

eine Portion Müsli

ein Glas Kirsch-Fruchtsaftgetränk

eine Portion Ketchup

 

 

 

 

 

Zu viel Zucker schädigt uns nachhaltig. Es kann unter anderem zu Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes und Übergewicht kommen. Außerdem kann er auch an der Entstehung einer Krebserkrankung beteiligt sein.

Um dies zu vermeiden, hilft eigentlich nur ein Blick auf die Nährwertangaben auf der Rückseite der Lebensmittel.
kraus2Wenn du erfahren möchtest, wieviel Zucker du am Tag bedenkenlos zu dir nehmen kannst und wenn du noch mehr über versteckten Zucker erfahren willst, schau dir doch mein neues Video mit der Moderatorin Sonya Kraus an zum Thema “Zucker – wie wirkt er sich auf unseren Körper aus”.

Viel Spaß